Schüler für Behinderungen sensibilisiert

Anlässlich des Europa-Tages waren die Schüler aus Tschechien an der Grund- und Mittelschule in Erbendorf zu Gast.

Dort erlebten die Schüler heute, was es bedeutet, ein Handicap zu haben. Denn die offene Hilfe des Heilpädagogischen Zentrums Irchenrieth organisierte einen Selbsterfahrungsparcours in der Schule. Die Schüler konnten einen Rollstuhlparcours absolvieren und mittels speziellen Geräten Seh- und Hörbehinderungen nachempfinden. Im Gespräch mit Martina Grüner von der Offenen Hilfe konnten sie von ihren Erfahrungen mit Menschen mit Behinderung berichten. Außerdem stellte das HPZ Irchenrieth seine Einrichtung und Arbeit vor.

Die Aktion soll Schulkinder für Behinderungen sensibilisieren.

(Videoreporter: Siegfried Sitter/eg)