Schwerer Verkehrsunfall – keiner will am Steuer gesessen haben

Schwerer Verkehrsunfall, bei dem keiner am Steuer gesessen haben will. Ein VW ist Samstag Nacht auf dem Weg durch Massenricht Richtung Freihung rechts von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gestoßen. Die drei Insassen – zwei 19-Jährige und ein 23-Jähriger – zogen sich dabei schwere Verletzungen zu und mussten in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Das Kuriose an dem Unfall: Keiner der drei Autoinsassen wollte gefahren sein. Ein aufmerksamer Zeuge gab den Hinweis auf den vermeintlichen Unfallfahrer, einem der beiden 19-Jährigen. Bei ihm wurde starker Alkoholgeruch festgestellt.

(ms/Videoreporter: Christina Röttenbacher)