Schwerverletzter nach LKW-Unfall

Ein 57-jähriger LKW-Fahrer ist in der vergangenen Nacht schwer verletzt worden als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und anschließend eine Böschung hinab stürzte. Der Brummifahrer war mit seinem Sattelzug in Fahrtrichtung Tschechien unterwegs, als er auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Pleystein und Waidhaus aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam. Erst in einem Bachlauf blieb das Fahrzeug schließlich liegen. Der schwerverletzte Fahrer wurde nach notärztlicher Versorgung ins Klinikum Weiden eingeliefert. Der LKW hatte 16 Tonnen Apfelsaftkonzentrat geladen, die am Unfallort ausliefen. Am Fahrzeug ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden.

(pl /Videoreporter: Gustl Beer)