Spatenstich Technologie-Campus

Landkreise, Städte, Gemeinden, Banken, Kammern und Fördervereine haben sich zusammengeschlossen, um im Raum Weiden Forschung und Wirtschaft zu vernetzen. In Form eines Technologie-Campus, der an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Amberg Weiden angesiedelt ist. Dazu hat sich eigens die Weidener Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung gegründet. Sie hat jetzt zum ersten Spatenstich zum Bau des Technologie-Campus geladen. Nach der Fertigstellung teilen sich Laboranten der Medizintechnik die 2500 Quadratmeter des Campus mit Existenzgründern und forschungsnahen Firmen. In den Schulungs- und Büroräumen werden bis zu 100 Menschen forschen und arbeiten.Für Professor Erich Bauer, den Präsidenten der HAW Amberg-Weiden, ist dann ein Meilenstein der Hochschulgeschichte erreicht. Die Bündelung der Kompetenzen vor Ort seien ein Innovationsmotor in und für die Region. Der Technologie-Campus am Standort Amberg ist bereits bezugsfertig. Dort wurde im Gegensatz zu Weiden nicht neu gebaut, sondern ein bestehendes Gebäude für den Technologietransfer genutzt.