SPD-Kreisverband Neustadt auf NSU-Liste

Der SPD-Kreisverband Neustadt/WN steht auf der Liste des Nationalsozialistischen Untergrunds, kurz NSU. Das gab die Landtagsabgeordente Annette Karl in einer Pressemitteilung bekannt. Wer genau das Ziel sein sollte, ist unklar. Karl wurde vom Bundeskriminalamt darüber informiert, dass sich die Parteigliederung ebenso auf der Liste der Zwickauer Gruppe befindet wie der SPD-Bezirksvorsitzende der Oberpfalz Franz Schindler. Karl sieht den Grund darin, dass sich die SPD in der Region vorbehaltlos für die Gedenkstättenarbeit in Flossenbürg einsetze.