Spectaculum Burg Trausnitz

Das Warten hat ein Ende! Nach elf langen Jahren gibt es ab morgen bis zum Sonntag wieder ein Spectaculum auf der Burg Trausnitz. Organisiert von der Interessensgemeinschaft „Die Ludwigsritter“ in Zusammenarbeit mit Vereinen der Gemeinde Trausnitz und der Jugendherberge Burg Trausnitz. Insgesamt sind es 15 Vereine mit ihren ehrenamtlichen Helfern, die mit Herzblut dabei sind. Knapp eineinhalb Jahre Vorlaufzeit hat das Spectaculum in Anspruch genommen.
Die Proben für die Schaukämpfe befinden sich in den letzten Zügen. Die Schaukampfgruppe „Schwertbrecher“ trainiert einmal in der Woche und das bereits den ganzen Winter, schließlich soll für die Auftritte am Wochenende alles sitzen. Gezeigt werden zwei Stücke „Die Wirtshausschlägerei“ und „Hexenanklage“, basierend auf historischen Begebenheiten. Insgesamt 18 Mitglieder hat die Gruppe „Schwertbrecher“. Bis mit Schwertern gekämpft werde, müsse man sich allerdings beim Kampf mit dem Stock beweisen. Schlimmere Unfälle seien noch nicht passiert, so Helmut Biegerl.
Geboten sind beim Spectaculum neben Schaukämpfen auch Gaukler, Musikbands und Feuershows.
Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.ludwigsritter.jimdo.com . (sd)