Spiritualität und Hausmittel im Klosterladen

Nicht nur ins Kloster gehen um zu beten, sondern auch um einzukaufen. In Waldsassen gibt es seit 2009 im Zisterzienserkloster einen Laden. Klöster stehen nicht nur für Spiritualität, sondern auch für Tradition und Wissen. Das gibt es in Waldsassen in Form von Produkten. Die Kunden können dort alte Hausmittel und Selbstgefertigtes kaufen. Ihnen wird aber nicht nur Ware angeboten, sondern auch Seelsorge, denn im Klosterladen können die Kunden auch ihre Sorgen loswerden.

Die Angebote im Klosterladen sind vielfältig. Die Zwiebelzuckerln sind ein Beispiel für ein altes Heilmittel. Sie werden nach altem Klosterrezept aus Zwiebeln und Zucker hergestellt und sind während einer Erkältung gut für den Hals. In einem Kloster dürfen natürlich keinesfalls Kerzen fehlen. Nachdem diese von Hand verziert worden sind, stehen sie zum Verkauf bereit. Selbst angefertigt ist auch der Tee. Der wird von den Klosterschwestern selbst angepflanzt, getrocknet und gemischt. Der Klosterladen birgt also wahre Raritäten. Und neben Spiritualität gibt es auch noch Spirituosen. (em)