St. Martin Kirche in Amberg gesperrt

Knapp 72 Meter lang, ein knapp 92 Meter hoher Turm und 1980 dann der Höhepunkt: Die Erhebung zur Basilika. Die Rede ist von St. Martin in Amberg, der zweitgrößten Hallenkirche der Oberpfalz. Ein historisches Wahrzeichen der Stadt, das sicherlich einiges erzählen könnte. Erbaut wurde die Kirche 1421. Sechs Jahrhunderte, in denen die Kirche an Stabilität eingebüßt hat. Zeit ist es für eine Rundumsanierung auch im Inneren der Basilika. (sd)