Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Städtepartnerschaft

Am 13. Mai 2010 haben 1. Bürgermeister Georg Butz vom Markt Wernberg-Köblitz und Starosta Ing. Petr Myslivec in einem feierlichen Festakt im Gedankengebäude der Burg Wernberg im Beisein von rund 80 geladenen Gästen offiziell die Partnerschaft beider Kommunen begründet. Bor, zu deutsch „Haid“ ist damit neben Wernberg/Kärnten die 2. Partnergemeinde von Wernberg-Köblitz. Das tschechische Bor unterhält bereits eine Partnerschaft mit der Stadt Pleystein. Über das Netz der „Goldenen“ und „Verbotenen“ Straßen besteht seit Jahrhunderten eine historische Verbindung der Stadt Bor in Tschechien mit dem Markt Wernberg-Köblitz. Bor wurde bereits ab dem 17. Jahrhundert durchgehend als Stadt bezeichnet. Bor liegt rund 60 km von Wernberg-Köblitz entfernt. Die Partnerschaft soll insbesondere auf kulturellem, sportlichen, gesellschaftlichen aber auch auf dem wirtschaftlichen Gebiet ausgebaut und vertieft werden. Denn grenzüberschreitende Beziehungen und Verbindungen mit östlichen Partnern sind für viele Förderprogramme Zuwendungsvoraussetzungen (z.B. EFRE, LEADER usw.). Und beide Kommunen verbinden auch vielfach ähnlich gelagerte Interessen (z.B. Restaurierung des Schlosses in Bor bzw. gemeindlicher Immobilien in Wernberg-Köblitz).