Städtepartnerschaft gelebt

Die Städtepartnerschaft Amberg – Périgueux besteht in diesem Jahr seit 50 Jahren. Ein Jubiläum, das bis jetzt auf politischer Ebene noch nicht gefeiert wird. Seit Monaten versuche man von Seiten der Stadt einen Termin zu finden, so Oberbürgermeister Michael Cerny. Er hoffe, dass die Feierlichkeiten zumindest nachgeholt werden können.

Derweil funktioniert die Städtepartnerschaft auf der Austauschebene ganz gut. Noch bis zum Wochenende sind 3 französische Praktikanten innerhalb der Amberger Stadtverwaltung tätig. Beispielsweise in der Stadtbibliothek oder in der Bürgerinfo im Rathaus.

Den 3 Jugendlichen hat es bis jetzt sehr gut gefallen. Sie wollten mit dem Aufenthalt ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern. Für sie war übrigens nicht nur Arbeiten angesagt. Das Kulturreferat der Stadt Amberg und der Verein „Freunde für Périgueux“ hatten zusätzlich ein Freizeitprogramm organisiert. (tb)