Steinberg am See: Viertel Millionen Euro Einbuße bei der Erlebnisholzkugel

Endlich dürfen wieder Freizeiteinrichtungen öffnen – natürlich mit einem ausgeklügeltem Hygienekonzept. Ab Morgen wird damit auch die weltgrößte Erlebnisholzkugel am Steinberger See im Landkreis Schwandorf wieder öffnen. Insgesamt war das Gelände zwei Monate geschlossen. In dieser Zeit seien 1/3 der Jahresumsätze nicht erwirtschaftet worden. Für diesen Ausfall müsse laut den Betreibern die Versicherung zahlen – doch diese weigert sich. Für die Betreiber inMotion PARK Seenland GmbH Grund, zu Klagen. (sh)