Studie im Landkreis Tirschenreuth: Wie Inklusion in der Pandemie leidet

Ein Stresstest für die Inklusion – das sei die Zeit der Pandemie, so das Netzwerk Inklusion Tirschenreuth. Menschen mit Behinderung, Eltern von behinderten Kindern und pflegende Angehörige: Diese Menschen würden im Lockdown besonders leiden. Denn die Unterstützung durch Behinderteneinrichtungen, Förder- oder Werkstätten fällt plötzlich einfach weg. Mit einer Studie hat das Netzwerk genauer untersucht, wie es um die Inklusion in der Coronazeit steht – die Ergebnisse legen vielfältige Probleme offen. (az)