Oberpfalz TV

Sumatra Projekt der HAW Weiden

Die Welt wird nun mal immer globaler, das lässt sich auch festmachen an der HAW in Weiden. Nicht nur dass hier Fremdsprachen zunehmend an Bedeutung gewinnen, oder das Studium auch mal ins Ausland ausgedehnt wird. Es können sich zudem Tätigkeiten ergeben, die einen buchstäblich bis ans andere Ende der Welt führen.

Nach Indonesien hat es eine Studenten-Delegation der Hochschule Amberg-Weiden im vergangenen September verschlagen. Es ist als eine Art Technologie-Transfer zu sehen, was die Weidener dann im Gepäck hatten. Der Inhalt somit aus der HAW-Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen. Ganz zielgerichtet mit der Vertiefungsrichtung Energie- und Umwelttechnik, und da nimmt eben die Energie-Effizienz eine ganz vorrangige Stellung ein. Geographisch fokussiert war die Aktion dann auf die Insel Nias am Nordrand von Sumatra. Auch hier hatte der Tsunami im Dezember 20 schlimme Verwüstungen angerichtet. Da ist also heute noch jede unterstützende Hilfe von immensem Nutzen.

Dazu noch haben die meisten Dörfer von jeher keinerlei Anschluss an ein Stromnetz. Und da eben hat dieses Projekt seinen Ansatz, bei der Nutzung regenerativer Energien. An Rohstoffen fehlt des dem ausgedehnten Inselreich zwischen Australien und Indien keineswegs. Es steht ein riesiges Potenzial an Energie zur Verfügung, jede Menge Kohle, Öl und Erdgas. Das Land streut sich allerdings über zigtausend Inseln und somit fehlt es an einer effizienten Nutzung dieser Resourcen.

Die Sonne einfangen und zu Strom werden lassen, das drängt sich in diesen Breiten geradezu auf. Die Technologie der Photovoltaik lässt sich bei dem Klima eben optimal nutzen, gewerblich schon mal, vor allem aber privat.

Und da hatte die Delegation aus Weiden noch einiges mehr im Ärmel. Ausgesprochen üppig gedeiht die Vegetation, die Jahresernte fällt dann gleich doppelt aus. Als Rohstoff bieten sich dann auch die sogenannten biogenen Stoffe an, jede Menge Holz also. Ein schon universal anwendbarer Werkstoff und schließlich noch Heizmaterial, zum Kochen etwa. In der Anwendung mit modernster Technik eine hochinteressante Angelegenheit schon gleich für jede Familie.

Jetzt ist es an den Indonesiern, die von der HAW importierten Impulse umzusetzen, den Fortschritt über die Technologie mit erneuerbaren Energien zu forcieren.

Neue Videos

Das Wetter vom Wochenende 02:08 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Das Wetter vom 17./18.11.2017 00:33 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Richtfest für inklusives Bauprojekt 02:23 Die Zisterzienserinnen-Abtei in Waldsassen ist in den vergangenen 20 Jahren umfassend saniert worden. Für den – zumindest (…) Neues Gesicht für nördlichen Stadteingang von Neustadt/WN 00:55 Die Stadteingänge sind oft wie eine Visitenkarte für eine Stadt – solch eine neue Visitenkarte hat die Stadt Neustadt an der (…) E-House in Weiden eingeweiht 03:30 Die fortschreitende Digitalisierung beherrscht derzeit die Entwicklung der gesamten Gesellschaft und insbesondere der Wirtschaft. (…) Mundartvortrag von Josef „Bäff“ Piendl 00:42 Der oberpfälzer Gstanzlsänger Josef „Bäff“ Piendl hat die rund 50 Gäste in der Stadtbücherei Stangl und Taubald in Weiden (…) Zehn Jahre Koordinationsstelle Alt werden zu Hause 00:27 Jeder möchte so lange es geht seinen Alltag zu Hause bewältigen. Dies ermöglicht die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach durch (…) Förderung für den Maler Thaddäus Rabusky 00:29 Thaddäus Rabusky. Ein Ausnahmetalent für die Kirchenkunst. Bekannt machten den Neustädter seine gemalten Kreuzwege und (…) „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“ 00:34 „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“. Unter diesem Titel hat Ludwig Hartmann, Grünen-Fraktionsvorsitzender im (…) Großtauschtag der Briefmarkenfreunde 00:22 Ihre prall gefüllten Briefmarkenalben haben die Aussteller beim Großtauschtag der Briefmarkenfreunde präsentiert. Unter der (…) Kurznachrichten vom 17.11.2017 02:48 * Weiden: „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“  * Weiden: Mundartvortrag von Josef „Bäff“ Piendl  * Neustadt/WN: (…) 100 Sekunden vom 17.11.2017 01:48 * Schwandorf: Doku-Premiere von „Todesmarsch vom KZ Flossenbürg“  * Richtige Hautpflege im Winter  *Waldsassen: Richtfest für (…) Premiere: Doku „Todesmarsch vom KZ Flossenbürg“ 02:31 Das Schicksal der drei Holocaust-Überlebenden Tibor Sands, Leslie Kleinmann und Martin Hecht ist eng mit Schwarzenfeld verbunden. (…) Richtige Hautpflege im Winter 02:04 Eisige Kälte, Wind und trockene Heizungsluft setzen unserer Haut stark zu – sie bekommt Risse und trocknet aus. Jetzt im Winter (…) Bayern Regional vom 16.11.2017 12:05 *  Baustellenbegehung beim Justizzentrum  *  Tierrettung auf der Vils  * Projekt-Start „Digitale Schule 2020“   * (…)