TASER – bald neue Polizeiausstattung?

Der Körper, Schlagstock, Pfefferspray und als letztes Mittel die Schusswaffe – das sind die gängigen Dinge, mit denen Polizeibeamte in brenzligen Situationen agieren können. Wenn es nach dem Willen der Deutschen Polizeigewerkschaft geht, soll es für den polizeilichen Einzeldienst in Bayern künftig noch eine weitere Option geben: Den TASER. Der solle die Ausstattungs-Lücke zwischen Schlagstock beziehungsweise Pfefferspray und Schusswaffe schließen.

Beim TASER handelt es sich um ein Distanz-Elektro-Impuls-Gerät. Das wurde in Schwandorf präsentiert und soll künftig für mehr Sicherheit sorgen. Der TASER verschießt zwei Kontaktnadeln, durch die die getroffene Person Elektroimpulse erhält, die sie kurzzeitig lähmt. In der Zeit könnte die Polizei etwa den Angreifer dingfest machen. (nh)