Teublitz: Ziegenprojekt im Wildpark Höllohe gut angenommen

Zeigen, dass Ziegen besondere Tiere sind – das war das Ziel von Projektleiter Stefan Jahreis im Wildpark Höllohe. Denn diese werden vor Ort bereits seit einem Jahr auch zu pädagogischen Zwecken eingesetzt.

Im Rahmen dieses Ziegenprojekts wurden 13 verschiedene Ziegenrassen vorgestellt. Er betonte, dass Ziegen in den vergangenen Jahren als Nutztier immer mehr an Bedeutung verloren hätten. Mit dem Projekt möchte man die Ziegen aber wieder mehr in den Fokus rücken. Von den Tieren waren auch der Teublitzer Bürgermeister Thomas Beer und Schwandorfs Landrat Thomas Ebeling begeistert und lobten die Zusammenarbeit im Landkreis. Am Ende der Führung stellte Jahreis eine Besonderheit des Projekts vor: ein Ziegenkalender, der jeden Monat eine andere Ziegenrasse zeigt.

Je nach Nachfrage soll es diese dann im Landratsamt oder im Wildpark zu kaufen geben.

(jb/ Videoreporter: Ingrid Probst)