Tierisches: Japanisches Seidenhuhn

Wir stellen das Japanische Seidenhuhn vor. Eine Tierrasse, die in deutschen Gefilden eher selten zu sehen ist. Ursprünglich soll die Hühnerart aus dem asiatischen Raum stammen. Marco Polo war der Erste, der über diese Rasse berichtete. Dieser reiste im 13. Jahrhundert durch China und die Mongolei und erzählte von „schwarzen, katzenhaarigen“ Hühnern. Heute werden diese Tiere auch in Deutschland gehalten, so wie auch im Tierpark Gleitsbachtal in Irchenrieth. ™