Tirschenreuth: Informationsgespräch zur Süd-Ost-Tangente mit Staatssekretär Holetschek

Der Freistaat Bayern investiert in die Infrastruktur, auch im ländlichen Raum. Um sich unter anderem vom Baufortschritt der Arbeiten am Rathaus II zu überzeugen, war der Bayerische Staatssekretär für Wohnen, Bau und Verkehr Klaus Holetschek nach Tirschenreuth gekommen.

Im Rahmen des Infogesprächs übergab Holetschek einen Förderbescheid für die Baumaßnahme Rathaus II in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro an Tirschenreuths Bürgermeister Franz Stahl. Die Bauarbeiten am Rathaus sind derzeit in vollem Gange.

Ein weiteres Thema war die sogenannte Süd-Ost-Tangente. Die Umgehungsstraße werde hier dringend benötigt, so Holetschek. Die Planung zur Süd-Ost-Tangente sei ein hervorragendes Beispiel, wie Fördergelder des Freistaates nachhaltig eingesetzt werden können. Bürgermeister Franz Stahl betonte, dass durch die geplante Süd-Ost-Tangente das bisher hohe Verkehrsaufkommen auf der Kreuzung Mühlbühlstraße und B15 deutlich verringert werden könne.

(awa/Videoreporter: Peter Nickl)