Tirschenreuth: Neues Zuhause für schottische Hochlandrinder

Knapp 3 Millionen Rinder werden laut aktuellen Zahlen in Bayern gehalten. Das Fleckvieh macht 76% davon aus und ist damit die häufigste Rinderrasse in Bayern. Die älteste Rinderrasse und sehr viel seltener ist das schottische Hochlandrind. Wir haben heute eine Herde dieser Ur-Rinder, wie sie auch genannt werden, bei Tirschenreuth besucht. (ac)