Tradition wird in Weiden grausig lebendig

Dämonen und Geister haben in der 5. Weidener Rauhnacht ihr Unwesen getrieben. Vor dem Rathaus am Oberen Markt zogen am Samstag verkleidete Mitglieder des Vereins „Oberpfälzer Schlossteufeln e.V“ umher. Ziel der „Teufeln“ ist es, vergessene Tradition wieder lebendig zu machen. Laut überliefertem Brauchtum steht in den Rauhnächten das Tor zum Geisterreich offen und die wilden Gestalten treiben ihr Unwesen unter den Lebenden. Das teuflische Treiben war sehr gut besucht.

(wr/Videoreporter: Gustl Beer)