Unterführung für Amberger Bahnhof

Grundsatzentscheidung im Amberger Bauausschuss. Der Amberger Bahnhof soll barrierefrei zugänglich gemacht werden – und zwar mittels einer Unterführung. Diese soll zudem auch als Bindeglied zwischen der Marienstraße und der Altstadt fungieren. Der Amberger Bahnhof wird bis 2021 von der Deutschen Bahn umgebaut, denn er ist Teil des „Bayerischen Aktionsprogramm für barrierefreie Stationsinfrastruktur 21“ des Freistaats Bayern. Die Stadt Amberg will den Entwurf mit der Unterführung nun an die Deutsche Bahn herantragen. (ms)