„Urban Gardening“ in Amberg

Die Stadt zum Blumenbeet umfunktionieren. Das haben sich die Schüler der elften Klasse des Amberger Erasmus-Gymnasiums zur Aufgabe gemacht. Im Rahmen ihres Projektseminars „Urban Gardening“ verwandeln sie ungenutzte Flächen mithilfe von eigens gebauten Hochbeeten in eine Gartenlandschaft. Und das mitten in der Stadt. Das Besondere an dem Projekt: die Bürger sind ausdrücklich dazu aufgefordert mitzugarteln und sich bei der Aufzucht der angepflanzten Gemüsesorten zu beteiligen. (awa)