Urteil im Prozess Kindesmissbrauch in Weiden gefallen

Es war ein Urteil, das heute mit großer Spannung erwartet wurde. Angeklagt: eine 27-jährige Mutter. Dieser wurde vorgeworfen, dass sie ihr einjähriges Baby absichtlich mit heißem Wasser verbrüht hatte. Bereits vor Jahren gab es bei einem ihrer zwei Söhne aus ihrer vorherigen Beziehung einen ähnlichen Fall. Innerhalb eines dreiviertel Jahres wurde ein Sohn aus Versehen mit heißem Wasser überbrüht. Jetzt also der dritten Unglücksfall aus Versehen? Die Zuschauer verfolgten den Prozess jedenfalls emotional mit. (tb)