Verkehrserziehung mal anders

Ein Kind läuft auf die Straße, wird von einem Auto erfasst und bleibt verletzt liegen. Damit dieser schlimme Fall immer seltener eintritt, ist der ADAC in der Oberpfalz seit vielen Jahren mit einem unkonventionellen Verkehrsunterricht im Einsatz. An Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien werden die Kurse angeboten. Getreu dem Motto „learning by Doing“ werden die Kinder dabei aktiv in die Demonstrationen und Übungen eingebunden. (ac)