Oberpfalz TV

Vertrag nach zehn Jahren „wilder Ehe“

Eine schon mehr als 10 Jahre bestehende und höchst profitable Kooperation ist heute erstmals schwarz auf weiß festgeschrieben worden. Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden und der Amberger Armaturen- und Kupplungssystemhersteller Lüdecke GmbH haben einen Forschungs- und Entwicklungsvertrag unterzeichnet. Diese Zusammenarbeit im Bereich des angewandten, praxisnahen Technologie- und Wissenstransfers zielt auf das gemeinsame Projekt zum Thema „Experimentelle und numerische strömungsmechanische Untersuchung und Bewertung von Kupplungen für Druckluft und andere Medien“. Beim Termin in der Firmenzentrale lobten sich beide Seiten in den höchsten Tönen, die Kooperation habe im Laufe der Jahre stetig zugenommen und erstrecke sich mittlerweile über fast alle Bereich des Unternehmens. Dabei erbringen die Studenten ihre Leistungen nicht im luft-leeren Raum, sondern ganz konkret für bestimmte Projekte, im Betrieb – und vor allem mit ganz realen Effekten und Gewinnen für das Unternehmen.

So werden beispielsweise bei Messungen am Lehrstuhl immer wieder die Vorteile der Systeme von Lüdecke im Vergleich zu Konkurrenten nachgewiesen. Die Studenten liefern also starke Vertriebsargumente.

Oder das Intranet der Firma: Informatikstudenten der OTH haben es programmiert und es ist bis heute im ganz normalen, alltäglichen Einsatz bei der Lüdecke GmbH.

Neue Videos

Unterführung für Amberger Bahnhof 02:47 Grundsatzentscheidung im Amberger Bauausschuss. Der Amberger Bahnhof soll barrierefrei zugänglich gemacht werden – und zwar (…) Mit Brotzeitboxen Müll vermeiden 02:01 An der Grundschule in Kümmersbruck sind heute an die Erstklässler Brotzeitboxen verteilt worden. Laut Landrat Richard Reisinger (…) Briefwahl im Trend 00:19 100 Sekunden vom 21.09.2017 01:48 * Unterführung für Amberger Bahnhof * Kritik an der Briefwahl * Brotzeitboxen für ABC-Schützen * Gesundheitstipp: Schüßler-Salze * (…) Urteil im Kindesmissbrauchs-Prozess 02:02 1 Jahr und 2 Monate Jugendstrafe auf Bewährung – so lautet das Urteil gegen den jetzt 19-jährigen Iraker. Ihm wurde schwerer (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Uli Grötsch 01:40 Uli Grötsch aus Pfrentsch bei Waidhaus kandidiert im Wahlkreis 235 Weiden für die SPD. Er ist 42 Jahre alt, verheiratet, hat zwei (…) Ihre Kandidatin in 100 Sekunden: Tina Winklmann 01:40 „Mehr Oberpfalz in Berlin“. Das ist der Slogan von Tina Winklmann von den Grünen. Deshalb will die Wackersdorferin in den (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Karlheinz Binner 01:41 Er ist der Bezirksvorsitzende der ÖDP in der Oberpfalz. Er steht voll hinter den Zielen der Partei, und Karlheinz Binner aus (…) Ihre Kandidatin in 100 Sekunden: Gisela Helgath 01:41 Das versteht sie unter Demokratie. Der Bürger soll wählen können. Obwohl die Direktkandidaten der Grünen im Wahlkreis (…) Ihre Kandidatin in 100 Sekunden: Yvonne Rösel 01:40 Sie ist gebürtige Berlinerin und bewirbt sich jetzt für Berlin: Yvonne Rösel aus Sulzbach-Rosenberg ist Bundestagskandidatin. Sie (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Alois Karl 01:40 Bei der Bundestagswahl am 24. September stellt sich auch dieses Mal wieder Alois Karl als Direktkandidat zur Wahl. Er sieht es als (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Marius Josef Brey 01:40 Knapp 50 Jahre sind die Abgeordneten im Deutschen Bundestag im Durchschnitt alt. Da würde unser heutiger „Kandidat in 100 (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Martin Hofmann 01:40 Die FDP melden sich zurück. Die Liberalen sind überzeugt, im 19. Deutschen Bundestag wieder vertreten zu sein. Wer mit dabei sein (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Albert Rupprecht 01:40 Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Dr. Stefan Scheingraber 01:40 Stark in Bayern – stark auch bald auf Bundesebene? Die Ökologisch-demokratische Partei, kurz ÖDP, will in den Deutschen Bundestag. (…)