Vilstalbrücke wird saniert

Die Vilstalbrücke in Haselmühl muss dringend saniert werden. Seit dem 1. August laufen hier die Bauarbeiten. Die Kosten für die Sanierung betragen rund 150 000 Euro.
Neben dem Fahrbahnbelag müssen auch das Geländer und der Fußgängerweg saniert werden.
Deswegen ist die Brücke während der Bauarbeiten komplett gesperrt.
Fußgänger müssen deswegen den Vilssteg Utzhütte benutzen.
Und auch der Verkehr wird großräumig umgeleitet.
Für den aus Amberg kommenden Verkehr läuft die Umleitung über die Bruno-Hofer-Straße und die Werner-Von-Siemens-Straße in Amberg.
Von der Autobahn oder Schmidmühlen kommend über die Vilstalstraße.

Laut Harald Herrle vom Tiefbauamt für den Landkreis Amberg-Sulzbach sollen die Bauarbeiten bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Die Bauarbeiten seien, so Herrle, bewusst in die Sommerferien gelegt worden, da hier das Verkehrsaufkommen in Haselmühl nicht so groß sei.
So soll ein Verkehrschaos verhindert werden.
Denn die Vilsbrücke ist der Hauptzufahrtsweg zur Firma Grammer. Auch für den Werks- und Schwerlastverkehr.

Allerdings sind viele Arbeiten auch wetterabhängig. Das heißt bei schlechtem Wetter könnten sich die Bauarbeiten in die Länge ziehen.