Vohenstrauß: Buchhandel in Coronazeiten

Hermann Hesse sagte einmal: Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken“. Was im Lockdown dieses Jahr keiner geahnt hätte: Bücher haben wieder an Attraktivität gewonnen. So heißt es zumindest bei der in diesem Jahr digitalen Frankfurter Buchmesse. Erfahrungswerte, die sich auch auf die Region übertragen lassen. Wir waren bei einer großen Buchhandlung in Vohenstrauß. (tb)