Vorlesewettbewerb im Landkreis

Clemens Groth – so lautet der Name des Landkreissiegers im Vorlesen. Er hatte sich bereits gegen seine Klassenkameraden und als Schulsieger durchgesetzt. Beim Landkreisentscheid traten insgesamt zehn Schüler aus der Region in zwei Runden gegeneinander an. Während die Schüler aus der 6. Jahrgangsstufe in der ersten Runde noch einen selbst ausgewählten Text lesen durften, mussten sie im zweiten Teil des Wettbewerbs einen ihnen unbekannten Text vortragen. Der unbekannte Text stammte aus dem Buch „Sally Jones – Mord ohne Leiche“. Landkreissieger Clemens Groth wird beim Bezirksentscheid erneut antreten und hat dort die Chance sich für den Entscheid auf Bundesebene in Berlin zu qualifizieren. Er bekam für seinen Sieg auf Landkreisebene zusätzlich das Buch „Die wundersame Reise zum Ende der Welt“. (ak)