Vorwurf: Besonder schwerer Raub

Am heutigen Montagmorgen ist beim Amberger Landgericht der Prozess gegen 3 junge Männer aus Litauen eröffnet worden. Diese sollen am 1. Juli vergangenen Jahres das Amberger Juweliergeschäft Tsavaris überfallen haben. Angeklagt sind sie des besonders schweren Raubs, der gefährlichen Körperverletzung und der Freiheitsberaubung.
Valerijus S. und Arnas L. haben die Tat gestanden, Tauras N. wollte sich heute vor Gericht noch nicht dazu äußern, hatte aber bei der polizeilichen Vernehmung entsprechende Angaben gemacht. Während die erst Genannten wegen ihres Drogenkonsums verschuldet waren, gab Tauras N. an, er habe Schulden, weil er seiner kranken Mutter Medikamente besorgen musste.
Vor Gericht wurden am Nachmittag die dramatischen Minuten des Überfalls gezeigt, die 3 Überwachungskameras aufgezeichnet hatten. Am Nachmittag wurde dann noch das Ehepaar Tsavaris befragt.
Am Landgericht sind noch 4 weitere Verhandlungstage angesetzt. Im Prozess wird sich dann noch herausstellen, ob die beiden drogenabhängigen Angeklagten wegen ihres Drogenkonsums vermindert schuldfähig sind. Am Mittwoch wird der Prozess fortgesetzt. (tb)