Waldeck: Staatssekretär im Dialog mit Wirtschaftsvertretern

Bayerischer Staatssekretär Klaus Holetscheck zu Besuch bei den Hollerhöfen in Waldeck bei Kemnath. Der CSU-Politiker war der Einladung der Mittelstandsunion gefolgt. Leonhard Zintl – MU-Vorsitzender und Inhaber der Hollerhöfe – nutzte die Gelegenheit, um den Staatssekretär für Wohnen, Bau und Verkehr und weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft durch das Tagungshotel zu führen. Für Holetscheck sei das Konzept der Hollerhöfe der Familie Zintl ein einzigartiges und gelungenes Beispiel für Sanierung und Erhaltung im Ortskern. Im Allgemeinen müssen ländliche Strukturen in Zukunft weiter gestärkt werden, so der Staatssekretär.

Neben städtebaulichen und ländlichen Entwicklungen, waren die „Waldecker Wilden Tage“ Thema. Am 28. Juni bekommen Interessierte beispielsweise die Gelegenheit, online viel Wissenswertes über essbare Wildpflanzen zu erfahren. Und zwar beim ersten virtuellen „Waldecker Wilde Brunch“.

Anmeldungen sind über die Homepage der Hollerhöfe möglich.

(cg / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)