Waldsassen: 4 Millionen Euro für Kloster

Wenn es in den vergangenen Wochen um Finanzen ging, dann meist um die Belastungen durch Corona. Gestern erreichte uns am späten Nachmittag aber eine sehr positive Nachricht.

Das Kloster Waldsassen wird in den kommenden 3 Jahren mit 4 Millionen Euro gefördert. Dies war gestern in der Sitzung des Haushaltsausschusses beschlossen worden. Die Freude bei Äbtissin Laetitia Fech ist groß. Zumal das Gartenschulhaus, in dem das Kultur- und Begegnungszentrum untergebracht ist, saniert werden kann.

Auf den Weg gebracht wurde die Förderung von den Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht und Alois Karl, der Mitglied im Haushaltsausschuss ist.

Im kommenden Jahr wollen die beiden Abgeordneten das Kloster besuchen und weitere Details besprechen.

(tb)