Warnstreiks für mehr Einkommen

Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst sind heute auch in unserer Region angekommen. Ver.di Oberpfalz hat beschlossen bis zum dritten Verhandlungstermin am 28. / 29. April zu Warnstreiks aufzurufen, um ihren Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen. Nach Aktionen gestern in Neumarkt hieß es daher heute in Amberg: Streik!

Unter anderem Sechs Prozent mehr Lohn – das fordert die Gewerkschaft ver.di für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Um das zu untermauern gingen heute morgen auch in Amberg Beschäftigte auf die Straße. Unter anderem zieht heute ein Zug aus Menschen quer durch die Innenstadt und beim Klinikum St. Marien wird es eine „Aktive Mittagspause“ geben. Zu den Warnstreiks und Aktionen hatte ver.di aufgerufen. Denn: Mit dem Angebot der Arbeitgeber nach der zweiten Tarif-Verhandlungsrunde ist die Gewerkschaft nicht zufrieden. (nh)