Was gibt’s denn heit auf d’Nacht? vom 05.04.2017

Kochen Sie mit OTV! Unsere Zuschauer dürfen Küchenchefs sein! Zusammen mit unserer Redakteurin Eva Götz können Sie in unserem Küchenstudio bei Möbel Hösl in Schönkirch Ihre Lieblingsrezepte präsentieren. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bewerben geht ganz einfach. Entweder eine Nachricht auf der Facebook-Seite schreiben oder eine e-mail an egoetz@otv.de oder einfach anrufen unter der 09621/485537. Sagen Sie uns einfach, was Sie gerne kochen würden und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen. Ihre Ansprechpartnerin ist Eva Götz.

Das Ergebnis ist dann in unserer Kochsendung zu sehen, die alle zwei Wochen immer mittwochs ausgestrahlt wird.

 

Gefüllte Schmetterlingsschnitzel mit Rahmsoße und selbstgemachten Spätzle

 

Für die Spätzle:
400g Mehl, 4 Eier, Salz, etwas Wasser, etwas Butterschmalz/Öl
Mehl mit Eiern, Salz und etwas Wasser zu einem geschmeidigen Teig mischen, bis er „schwer reißend“ ist und Blasen wirft. Anschließend den Teig mit dem Spätzlehobel ins kochende, leicht gesalzene Wasser schaben. Wenn die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar. Abtropfen lassen. Vor dem Servieren mit etwas Butterschmalz in der Pfanne leicht anbraten.

 

Für die Schmetterlingsschnitzel:
3-4 Schmetterlingsschnitzel,
Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüß),
ca. 2-3 Zwiebel (für Füllung und Soße),
Paprika, gemischt (ca. 1 rote, ½ gelb, ½ grün),
Weißwein, Champignon (für Füllung und Soße),
ca. 15 Würfel Patros,
Getrocknete Kräuter,
Frühstücksspeck (pro Schnitzel ca. 5 Scheiben),
Öl, 150 – 250 mL Fond, 150 mL Sahne,
1-3 EL Speisestärke,
ca. 100 g Schinkenwürfel

 

Vorbereitung (am besten am Tag vorher):
1. Schnitzel von beiden Seiten mit Pfeffer und Paprika würzen.
2. Füllung zubereiten: Zwiebel, Paprika und Pilze klein würfeln. Zwiebel anschwitzen, danach Paprika dazu geben und mit getrockneten Kräutern sowie Salz und Pfeffer würzen. Schön anbraten lassen, danach mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und Wein reduzieren lassen. Pilze dazu geben und mit schmoren lassen. Zum Schluss klein gewürfelten Patros dazu geben, fertig abschmecken und Topf vom Herd nehmen.
3. Schnitzel mit 1-2 EL von der Füllung füllen.
4. Schnitzel mit Speck umwickeln (4 parallel nach unten, 1 quer) und zum Schluss Schnitzelpaket mit etwas gewürztem Olivenöl (z.B. das Öl vom Patros) einreiben. Pakete in einer verschlossenen Schüssel (am besten über Nacht) durchziehen lassen. Restliche Füllung wird für Soße mitverwendet.

 

Am Tag X:
1. Schnitzel in einer Pfanne (am besten: ½ Butterschmalz, ½ Olivenöl) langsam schön kross anbraten, dabei wenden. Wenn das Fleisch in der Mitte noch etwas roh ist, aus der Pfanne nehmen und erst mal beiseite stellen.
2. Soßenzubereitung: Zwiebel und Speck würfeln und beides nacheinander anbraten. Geschnittene Pilze dazu und ebenfalls mitbraten. Würzen. Mit einem guten Schuss Weißwein den Bratensatz lösen, reduzieren lassen und anschließend Fond und Sahne dazugeben. Mit Stärke (die zuvor in etwas Wasser gelöst wurde) abbinden und kurz aufkochen lassen. Restliche Füllung dazugeben. Abschmecken. Fertig