Oberpfalz TV

Was gibt’s denn heit auf d’Nacht? vom 11.01.2017

Marmorkuchen für Kinder

400 Gramm Dinkelmehl
1 Packung Backpulver
250 ML Sonnenblumenöl
200 Gramm Zucker
Gemahlene Vanille aus der Gewürzmühle
250 ML Milch
4 Eier
für den dunklen Teig:
30 Gramm Kakao
50 Gramm Raspelschokolade

Zubereitung:

1. Eier mit Zucker schaumig schlagen. Sonnenblumenöl unterrühren.
2. Mehl und Backpulver unterheben.
3. Gemahlene Vanille hinzugeben.
4. Nach und nach die Milch in den Teig gießen. Der Teig muss zähflüssig sein.
5. Eine Gugelhupfform ausbuttern und – ganz wichtig! – außerdem leicht mit Mehl einstäuben. Dann geht der Kuchen nachher leichter aus der Form.
6. Den Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
7. Die Hälfte des Teiges in die Form gießen.
8. Den Rest des Teiges mit Kakao und Raspelschokolade verrühren und noch einen Schuss Milch hinzugeben.
9. Dann den dunklen Teig auf den hellen gießen.
10. Mit einer Gabel leicht die beiden Teige verrühren, damit eine Marmorierung entsteht. Dafür die Gabel eintauchen und mit Kreisbewegungen von unten nach oben rühren. Die Kuchenform dabei drehen.
11. Den Kuchen etwa 50 Minuten backen.
12. Den Kuchen etwa 15 Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Ist der Kuchen ganz abgekühlt, geht er sehr schlecht aus der Form heraus. Funktioniert es trotzdem nicht, dann vorsichtig mit einem Messer am Rand entlang fahren und den Kuchen lösen. Geht es dann immer noch nicht, den Kuchen umgedreht auf eine Platte stellen und ein Tuch mit warmem Wasser oben drauf legen. Wenn der Kuchen dann immer noch nicht aus der Form geht: Einfach direkt herauslöffeln. Was soll’s!
13. Der Kuchen schmeckt Kindern doppelt so gut, wenn oben drauf noch Vollmilch-Schokoguss kommt.

(Rezept von Marie Hollederer und Eva Götz)

Neue Videos