Was gibt’s denn heit auf d’Nacht vom 16.11.2016

Wir backen heute ein Pizza.

Pizza-Rezept

Zutaten:

Für den Teig:

450 Gramm Mehl Type 405

350 ML Wasser

1 Päckchen Hefeteig-Garant

etwas Salz

etwas Zucker

1 Esslöffel Olivenöl

Für die Tomaten-Soße:

1 Dose stückige Tomaten

1 Zehe Knoblauch

Salz

Oregano

Frischer Basilikum

 

Für die Schmand-Soße:

1 Becher Schmand

1 Zweig Dill

Saft einer halben Zitrone

Salz

Pfeffer

 

Für die Lachs-Pizza:

1 Rote Zwiebel

200 Gramm Lachs

1 Zucchini

1 Bund Dill

 

Zubereitung:

Für den Teig Mehl und Hefeteig-Garant in einer großen Schüssel vermengen. Etwas Salz und etwa einen Esslöffel Zucker darunter mischen. Je mehr Zucker, desto knuspriger wird der Teig. Mit dem Wasser nach und nach vermischen. Der Teig darf nicht zu feucht werden. Wenn der Teig gut durchgeknetet ist, dann einen Esslöffel Olivenöl hinzugeben. Das hält den Teig geschmeidig und gibt ihm eine schöne Farbe. Alles gut miteinander verkneten und zum Schluss etwas Mehl darüber streuen. Mit einem Tuch bedecken und bei Zimmertemperatur circa 15 Minuten gehen lassen.

Inzwischen in einem hohen Gefäß die Tomaten, die Knoblauchzehe und ein paar Blätter Basilikum miteinander pürieren. Je nach Geschmack mit Salz und Oregano würzen.

Für die Schmand-Soße alle Zutaten miteinander vermischen.

Dann den Teig im Ganzen auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte noch einmal gut durchkneten. Je mehr Mehl desto besser. Wenn nötig, in kleinere Portionen einteilen, und dann mit einem gut bemehlten Nudelholz (oder zur Not mit einer Weinflasche) ausrollen. Den Teig dabei hin und wieder wenden und gegen das Licht halten. Das Licht sollte durch den Teig scheinen können, ohne dass Löcher darin sind.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den fertig ausgerollten Teig auch Bleche mit Backpapier legen. Mit der Tomaten-Soße oder der Schmand-Soße bestreichen.

Die klassische Pizza nach Lust und Laune belegen. Es eignet sich jegliches Gemüse, als Käse empfehlen wir geriebenen Mozzarella.

Bei der Lachs-Pizza dünne Zwiebel- und Zucchini-Scheiben auf der Pizza verteilen, Lachs in Stücke schneiden und ebenso darauf legen.

Wenn der Belag fertig ist: Ab mit der Pizza in den Ofen. Nach circa 15 Minuten sollte sie am Rand goldbraun und fertig sein.

Jetzt erst die Lachs-Pizza mit Dill bestreuen. Auf die Tomaten-Pizza passen gut noch ein paar frische Basilikum-Blätter.

(Rezept von Roland Nitzbon und Eva Götz)