Oberpfalz TV

Was gibt’s denn heit auf d’Nacht vom 19.10.2016

Berta Gröninger backt Allerheiligen-Spitzl
Rezept:

Zutaten:

500 g Mehl
1 Prise Salz
bis ¼ l Milch
20 g Hefe
1 – 2 Eier
80 g Fett
80 g Zucker
Zitronenschale (Abrieb)

1. Zuerst wird der Vorteig angesetzt: Hefe mit etwas Zucker und der Hälfte der lauwarmen Milch verrühren und kurz gehen lassen. Währenddessen Mehl in eine Schüssel sieben und eine kleine Mulde reindrücken.
2. Den Vorteig rein gießen. Zugedeckt erneut etwa fünf Minuten gehen lassen, bis sich der Vorteig etwa verdoppelt hat.
3. Fett (Butter oder Magarine) dazu geben, je nach Größe 1-2 Eier, den Zucker und eine Prise Salz dazu geben. Die Schale einer Biozitrone abreiben und darüber streuen. Den Teig mit einer Küchenmaschine kräftig und lange Zeit durchkneten. Eventuell etwas Milch hinzugeben. So lange rühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst und Bläschen wirft.
4. Den Teig an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen.
5. Dann den Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Den Teig aus der Schüssel kippen und in kleine Teile zerteilen. Je größer die Teile, desto größer die Spitzl. Diese Teile wiederrum in drei Teile teilen und jedes Teilchen zu einer kleinen Teig-Wurst formen. Drei längliche Teig-Stücke ergeben ein Spitzl. Alle Teile sollten etwa gleich dick und lang sein.
6. Drei Teile nebeneinander legen. Den rechten Strang über den mittleren legen, dann den Linken über die Mitte. So weiter flechten, bis der Zopf fertig ist. Die Enden oben und unten jeweils etwas aneinanderdrücken.
7. Alle Zöpfchen auf ein gefettetes Backbleck legen und nochmal etwa 15 Minuten gehen lassen.
8. Dann das Gebäck in den Ofen. Etwa 30 – 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
9. Kurz abkühlen lassen und dann nach belieben einen Guss darauf streichen. Wir haben uns für einen Zuckerguss entschieden. Einfach Puderzucker mit sehr wenig Wasser verrühren, bis ein zähflüssiger, weißer Guss entsteht. Den auf die Spitzl streichen und dann: einen gemütlichen Platz suchen, Tee oder Kaffee aufbrühen und die Spitzl genießen! (Oder eben an Allerheiligen verschenken.)

 

So können Sie sich bewerben:

Bewerben geht ganz einfach. Entweder eine Nachricht auf der Facebook-Seite schreiben oder eine e-mail an egoetz@otv.de oder einfach Anrufen unter der 09621/485537. Sagen Sie uns einfach, was Sie gerne kochen würden und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen. Ihre Ansprechpartnerin ist Eva Götz.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns kochen und gemeinsam mit uns die Frage beantworten: Was gibt’s denn heit auf’d Nacht?

Neue Videos

Oberpfälzer Heimat vom 19.01.2018 06:28 Thema: Bezirksposaunenchor Weiden nach Bläserrüstzeit (…) Kurznachrichten vom 19.01.2018 02:24 * Verkehrschaos und Unfall wegen ausgefallener Ampel * Auftakt 10 Jahre Partnerschaft Weiden – Marienbad * Bauausschuss (…) Reif für die Ausbildung 03:07 Die Ausbildung bedeutet für Jugendliche oft eine ganz neue Lebenssituation: Das erste selbstverdiente Geld, auf den eigenen Beinen (…) TV 1861 rüstet sich für die Zukunft 00:36 Neue Pläne für das Seidel-Anwesen 00:39 10 Jahre Partnerschaft Weiden – Marienbad 00:28 Verkehrschaos und Unfall wegen ausgefallener Ampel 00:26 Das Wetter vom Wochenende 02:14 Hier geht’s zur aktuellen Wetterseite (…) Erinnerung als beste Waffe gegen das Vergessen 02:35 „Charta 77 – Europäer hinter dem Eisernen Vorhang“ und „Jüdische Spuren im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet“ – die Titel zweier (…) Hier leben Sie gut! 03:06 Kümmersbruck soll bekannt bleiben und werden – deshalb präsentierte die Gemeinde jetzteinen Imagefilm. Produziert wurde der fast (…) Kaltwasserchallange auf OTV-Art 02:41 Hier kommen witzige Bilder aus unserem Studio. Unsere Freunde von Radio Ramasuri haben uns nämlich für die sogenannte (…) 100 Sekunden vom 19.01.2018 01:49 * Jüdische Spuren im Grenzraum und Charta 77 * Präsentation Imagefilm Kümmersbruck * Die Arbeit des THW * Yoga – der (…) So suchen Sie unseren neuen Satellitenkanal „Oberpfalz TV HD“ 02:34 Yoga – der Stresskiller 02:05 Viele denken bei Yoga an akrobatische Verrenkungen, bei denen man mühsam die Beine verknoten oder nicht auszuhaltende Kopfstände (…) Helfer in der Not 02:21 Versorgen, Bergen, Hochwasserschutz – Das sind die Kernaufgaben des Technischen Hilfswerks in Amberg. Als einer von 110 (…)