„Water-Climbing-Wand“ in Weidener Thermenwelt

Sie ist sieben Meter hoch und ist wohl einmalig in ganz Deutschland: In der Weidener Thermenwelt gibt es ganz neu eine „Water-Climbing-Wand“. In vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen kann an der hochgeklettert werden, ehe sich der Kletterer ins Wasser fallen lassen kann. Rund 85.000 Euro hat sich der Thermenwelt-Betreiber, die Weidener Stadtwerke, diese Attraktion kosten lassen. Während der dreiwöchigen Umbauphase wurd zudem ein neues großes Kinderbecken und auch eine Sauna installiert – alles um das Bad noch attraktiver zu machen. (nh)