Wazim darf bleiben

Die sogenannte win-win-Situation. Sie wird oft als eingängiges Schlagwort dafür hergenommen, um Sachverhalte mit mehreren positiven Effekten darzustellen. Als eine solche win-win-Situation kann man deswegen auch den Fall von Wazim Karimi bezeichnen. Der Afghane macht in Altenstadt an der Waldnaab eine Ausbildung zum Lackierer. Positiv für ihn – denn er bekommt so eine berufliche Perspektive. Positiv für den Betrieb, der eine besetzte Lehrstelle somit hat. Und positiv für unsere Wirtschaft – denn das Handwerk kämpft immer mehr mit dem Fachkräftemangel. Doch diese win-win-Situation war jetzt kurz davor eine lose-lose-Situation zu werden. (bg)