Wechselwirkung von Psyche und Arbeitswelt im Fokus

Nicht nur zu viel Arbeit kann krank machen, auch keine Arbeit zu haben, kann Betroffenen psychisch zusetzen. Das weisen zahlreiche Studien nach. Davon sind besonders Langzeitarbeitslose betroffen. Um psychisch erkrankten Menschen wieder leichter einen Einstieg in die Berufswelt zu ermöglichen, hat die Regierung der Oberpfalz gemeinsam mit der Arbeitsverwaltung einen Kooperationsvertrag der besonderen Art unterzeichnet. (awa)