Weiden: 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki

75 Jahre ist es her, dass die USA eine Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima abgeworfen hat. Drei Tage später – am 9. August 1945 – dann die zweite Atombombe auf Nagasaki. Dabei kamen mehr als 200.000 Menschen ums Leben.

Diesen Jahrestag hat die Greenpeace Ortsgruppe Weiden zum Anlass genommen, den Geschehnissen zu Gedenken. Dazu entzündeten die Teilnehmer Kerzen in Form eines Peace-Zeichens am Unteren Markt in Weiden. Es wurde aber nicht nur gedacht, sondern auch ein Blick auf die Gegenwart geworfen: Simon Ottenschläger von Greenpeace Weiden richtet ein Appell an die Bundesrepublik, den Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen.

Denn laut Greenpeace lagern auf dem Fliegerhorst im rheinland-pfälzischen Büchel mindestens 20 amerikanische Atombomben, die im Kriegsfall von deutschen Piloten ins Ziel geflogen werden sollen. 83 Prozent der Deutschen würden den Abzug dieser Atombomben befürworten, zeigt eine Greenpeace-Umfrage.

(vl / Videoreporter: Erich Kummer)