Weiden: TTIP sorgt für Diskussionen

Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP stand gestern bei einer Veranstaltung mit der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und der Industrie- und Handelskammer Regensburg in Weiden im Fokus. TTIP steht für die geplante Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der EU und der USA. Seit mehr als zwei Jahren wird darüber verhandelt. Über Chancen, Herausforderungen und Risiken wurde gestern bei der Podiumsdiskussion diskutiert.

Die Veranstaltung in Weiden lief im Rahmen der TTIP-Roadshow, die in ganz Bayern noch bis Ende November läuft. Die Roadshow wird von den bayerischen Industrie- und Handelskammern sowie der bayerischen Handwerkskammern in Kooperation mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium veranstaltet.

Doch TTIP ist auch nicht unumstritten: Schon im Vorfeld der Veranstaltung äußerte unter anderem Greenpeace Kritik an dem Vorhaben TTIP. (nh)