Oberpfalz TV

Weidener Einkaufszentrum nimmt Form an

Es war nicht der erste Runde Tisch zum Einkaufszentrum in Weiden, aber der bisher erfolgreichste und der war eckig. Das Thema hat nach wie vor scharfe Kanten, die es noch abzuschleifen gilt. Für ein Einkaufszentrum mitten in der Stadt ergeben sich nun mal die verschiedensten Vorstellungen unterschiedlicher Interessensgruppen. Der Nebel hat sich jetzt ein wenig gelichtet mit den ersten Ergebnissen aus den Arbeitsgruppen. Mit einer Festlegung der Verkaufsfläche ist bereits ein wesentlicher Punkt geklärt. Da waren schließlich 15 000 Quadratmeter in der Peilung, die Bürgerinitiative „Weiden unsere Stadt“ hatte sich auf 10 000 festgelegt. Jetzt der Kompromiss: 12 440 Quadratmeter. Der Einzelhandel ist interessiert, die Innenstadt attraktiver zu gestalten mit zusätzlichen Angeboten und begrüßt dieses Teilergebnis.

Noch völlig offen ist, wie das langgestreckte Areal vom Dännereck aus nach Westen hin letztlich aussehen wird. Ein gravierender Punkt aus städtebaulicher Sicht. Primär gesehen entsteht hier im Herzen der Stadt eben ein Zentrum zum Einkaufen. Es soll aber auch ein lebendiges Stadtquartier werden, in dem sich noch einiges andere abspielt. Gedacht ist an Gastronomie, Freizeit und Unterhaltung, kulturelle Angebote oder sonstige gewerbliche Nutzung. Ein Architektenwettbewerb soll diese Überlegungen in konkrete Vorstellungen fassen. Auf Investorenseite jedenfalls kommen diese ersten Ergebnisse schon mal gut an. Thomas Binder von SONAE SIERRA bezeichnet das Etappenergebnis als „Sternstunde des Objekts“.

Diese Sternstunde galt es zu besiegeln mitkden Unterschriften der Beteiligten, vertraglich festgelegt als Empfehlung an den Stadtrat. Und dem ist damit der Weg einigermaßen geebnet schon gleich zu einer Sondersitzung am 19. Dezember. Es könnte also zügig vorangehen, so jetzt die Hoffnung des Oberbürgermeisters. Im Vorfeld dieser Entscheidungen sei ohnehin schon viel Zeit verloren gegangen.
Es war nicht der erste Runde Tisch zum Einkaufszentrum in Weiden, aber der bisher erfolgreichste und der war eckig. Das Thema hat nach wie vor scharfe Kanten, die es noch abzuschleifen gilt. Für ein Einkaufszentrum mitten in der Stadt ergeben sich nun mal die verschiedensten Vorstellungen unterschiedlicher Interessensgruppen. Der Nebel hat sich jetzt ein wenig gelichtet mit den ersten Ergebnissen aus den Arbeitsgruppen. Mit einer Festlegung der Verkaufsfläche ist bereits ein wesentlicher Punkt geklärt. Da waren schließlich 15 000 Quadratmeter in der Peilung, die Bürgerinitiative „Weiden unsere Stadt“ hatte sich auf 10 000 festgelegt. Jetzt der Kompromiss: 12 440 Quadratmeter. Der Einzelhandel ist interessiert, die Innenstadt attraktiver zu gestalten mit zusätzlichen Angeboten und begrüßt dieses Teilergebnis.

Noch völlig offen ist, wie das langgestreckte Areal vom Dännereck aus nach Westen hin letztlich aussehen wird. Ein gravierender Punkt aus städtebaulicher Sicht. Primär gesehen entsteht hier im Herzen der Stadt eben ein Zentrum zum Einkaufen. Es soll aber auch ein lebendiges Stadtquartier werden, in dem sich noch einiges andere abspielt. Gedacht ist an Gastronomie, Freizeit und Unterhaltung, kulturelle Angebote oder sonstige gewerbliche Nutzung. Ein Architektenwettbewerb soll diese Überlegungen in konkrete Vorstellungen fassen. Auf Investorenseite jedenfalls kommen diese ersten Ergebnisse schon mal gut an. Thomas Binder von SONAE SIERRA bezeichnet das Etappenergebnis als „Sternstunde des Objekts“.

Diese Sternstunde galt es zu besiegeln mitkden Unterschriften der Beteiligten, vertraglich festgelegt als Empfehlung an den Stadtrat. Und dem ist damit der Weg einigermaßen geebnet schon gleich zu einer Sondersitzung am 19. Dezember. Es könnte also zügig vorangehen, so jetzt die Hoffnung des Oberbürgermeisters. Im Vorfeld dieser Entscheidungen sei ohnehin schon viel Zeit verloren gegangen.

Neue Videos

Magazin vom 10.12.2017 20:42 *Barock-Region-Böhmen * Jugendausschusssitzung Schwandorf * Shopping an Heilig Abend? * Stollenprüfung * Tierisches: Mäuse im (…) Die Nordoberpfalz kann backen! 03:06 Wochen lang haben sie sich darauf vorbereitet. Sie haben an den Feinheiten gefeilt bis es nichts mehr zu verbessern gab. Sie haben (…) Investition in die Jugend 02:36 Wertvolle Jugendarbeit: Der Jugendhilfeausschuss in Schwandorf hat bei seiner 8. Sitzung die Mittel für die Jugendhilfe im Jahr (…) Shoppen an Heiligabend – muss das sein? 02:57 Heute in genau zwei Wochen ist Heiligabend. Das bedeutet der 24. Dezember fällt auf einen Sonntag. Schlecht für alle (…) Tierisches: Zuhause gesucht 02:28 In unserer Rubrik Tierisches präsentieren wir Ihnen beispielsweise süße Tierbabys. Heute möchten wir dieses Format ausnahmsweise (…) Barocke Bauten beleben 02:43 Der Barock hatte seine Hochzeit („Hoch“ lang sprechen) im 17. Jahrhundert bis in die Hälfte des 18. Jahrhundert hinein. Ein (…) Oberpfälzer Heimat vom 08.12.2017 06:34 Thema: Marionetten Theater Schwandorf (…) Wetter vom Wochenende 02:09 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Wetter vom 08./09.12.2017 00:36 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Kurznachrichten vom 08.12.2017 02:01 *44. Jahresausstellung der „Amberger Künstler“ * Sedanstraße wieder frei für Verkehr * Nacht der Gastronomie (…) Freizeittipp: Reformation – Gegenreformation in Weiden 02:35 Begeben Sie sich jetzt mit uns auf eine spannende Reise in die Zeit als der katholische Glaube im Umbruch war. Als ständig (…) 150.000 Euro-Spende an SOS-Kinderdorf 00:53 Das SOS-Kinderdorf in Immenreuth. Ein Ort an dem unter anderem  vernachlässigte Kinder und Jugendliche, Familien in schwierigen (…) 2 Menschen verbrennen in Auto 00:46 Es waren schreckliche Bilder, die sich den Einsatzkräften gestern Abend geboten haben. Zwei Menschen sind bei einem Unfall auf der (…) Menschen mit Behinderung – Menschen mit Potential 02:17 Im November waren im Bezirk der Arbeitsagentur Schwandorf rund 730 schwer behinderte Menschen arbeitlos gemeldet. Umgerechnet ist (…) Altbayerisches Adventssingen 2017 00:25