Weiherhammer: „Denken, Fühlen, Malen“ Abschlussausstellung

Unter dem Titel „Denken, Fühlen, Malen“ werden aktuell 35 Bilder und Wellpappe-Skulpturen in Weiherhammer präsentiert. Das Besondere an den Werken: Sie stammen von 16 Künstlerinnen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind.
2008 hatte Susanne Kempf solch eine Ausstellung als einmalige Sache initiiert, doch durch den Erfolg wird die Ausstellung jedes Jahr neu aufgelegt. Die Präsentation in Weiherhammer bildet die Abschlussausstellung der diesjährigen Tour. 2020 geht es mit neuen Werken nach Weiden, Bamberg, Rudolstadt und Weiherhammer.

(tu / Videoreporter: Erich Kummer)