Weihnachtstrubel im Briefzentrum Amberg

Die Vorweihnachtszeit ist eine ruhige und besinnliche Zeit – nicht für die Mitarbeiter des Briefzentrums Amberg. Dort legt die Stammbelegschaft Überstunden ein, während selbst Mitarbeiter nur für diesen Zeitraum eingestellt werden. Das ist notwendig, denn die klassische Briefmenge steigt in der Vorweihnachtszeit bis zum Doppelten an.

Durchschnittlich bearbeiten die Mitarbeiter …. Briefe im Briefzentrum. Während der Weihnachtszeit steigt dies sogar auf … Briefe. Aber als ob das nicht schon genug wäre, kommen noch kleine Waren- und Büchersendungen dazu.

Ihren Höhepunkt erreicht die Zahl der Briefsendungen in der Woche vor Heiligabend. Und auch am 24. Dezember sind die Zusteller noch einmal voll im Einsatz. Während es im Briefzentrum dagegen schon ruhiger wird. Denn bereits Mitte Januar herrscht dort wieder Normalbetrieb. (vl)