Weiteres Urteil im „Rio-Prozess“

Mit einem Schuldspruch ist vor der Ersten Strafkammer des Weidener Landgerichts ein zweiter Prozess im sogenannten Fall „Rio“ zu Ende gegangen. Der zweite von vier Haupttätern, ein 55-jähriger Familienvater aus der Ukraine, wurde zu sieben Jahren und sechs Monaten Gefängnis wegen schweren Raubs, gefährlicher Körperverletzung und schweren Diebstahls verurteilt. (gb)