Zukunftsperspektiven für den ländlichen Raum

Zehn Thesen für die Zukunft der Oberpfalz. Diese hat jetzt Dr. Wolfgang Weber im Kloster Speinshart aufgestellt. Im Rahmen der Vortragsreihe „25 Jahre – 25 Orte“ von der OTH Amberg-Weiden referierte der Wissenschaftler über die Zukunftsperspektiven für den ländlichen Raum. Ostbayern und die Oberpfalz seien zentrale Lagen seit den Grenzöffnungen. Mit guten Ideen und Selbstbewusstsein müsse die Region den Aufgaben wie Demografie, wirtschaftlicher Strukturwandel oder Daseinsvorsorge begegnen.

(bg / Videoreporterin: Christina Röttenbacher)