Mit dem Motorrad über Hindernisse: Nordbayerische Meisterschaften im Trial

17 Hektar und eines der größten Offroad-Übungsgelände des ADAC in Bayern: Das hat der MSC Stiftland in der Nähe von Mitterteich. Auf dem ehemaligen Bergwerksgelände kommen Motocross-Fahrer voll auf ihre Kosten und es ist regelmäßig Wettkampfort.

Nun gingen hier im Rahmen des sogenannten Juratrial-Pokals die nordbayerischen Meisterschaften im Trial über die Bühne. Ziel bei dieser Disziplin ist es, die Hindernisse zu überqueren, ohne sich dabei mit dem Fuß am Boden abstützen zu müssen. Das erfordert viel Geschicklichkeit und eine gutes Zusammenspiel aus Fahrer und Maschine. An den Start gegangen waren 41 Fahrer im Alter von sieben bis 72 Jahren. Sie alle hatten acht Sektionen zu überwinden und mussten drei Runden drehen – wer am Ende die wenigsten Bodenkontakte hat, gewinnt.

Der Nordbayerische Meister steht dann allerdings erst nach zwei weiteren Rennen fest. Ähnlich der Formel 1 werden bei den einzelnen Wettkämpfen Wertungspunkte für das Gesamtklassement gesammelt.
(tw)