Mit dem richtigen Sauger den Haushalt umweltfreundlich führen

Immer mehr Haushalte in der Oberpfalz und bundesweit nehmen ökologische Themen ernst. Was für das Dämmen des Hauses oder das bewusste Einkaufen gilt, sollte sich auch in der Haushaltsführung widerspiegeln. Der Einsatz moderner Haushaltsgeräte hilft dabei, Strom zu sparen und die Energie effektiver zum Kochen, Waschen oder Spülen zu nutzen. Einige Geräte bieten gleich mehrere Ansätze, durch eine Umstellung einen wertvollen Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Bewusst den eigenen Haushalt umstellen

In Tausenden Haushalten unserer Region kommen täglich mehrere Elektrogeräte zum Einsatz, deren umweltfreundlicher Charakter zu prüfen ist. Wenn Sie unser Programm über Kabel empfangen oder in unsere Mediathek schauen, sind TV-Gerät oder Computer dauerhaft im Einsatz. Auch Herd und Waschmaschine dürften täglich im Einsatz sein und Einfluss auf Ihre Nebenkosten nehmen.

Ein Gerät, über das seltener beim Thema Haushalt und Umweltschutz gesprochen wird, ist der Staubsauger. Dabei ist dieses Gerät definitiv in jedem Haushalt zu finden, der einen wesentlichen Einfluss auf die Wohn- und Lebensqualität nimmt. Neben dem Stromverbrauch ist höchste Hygiene und eine einfache Reinigung des Saugers entscheidend. Hierbei übersehen viele Nutzer einen ökologisch relevanten Faktor.

Das klassische Problem herkömmlicher Staubsauger

Jeder klassische Sauger mit Beutel und Saugrohr unterliegt bei jedem Einsatz einer schleichenden Verschmutzung. Staubsaugerbeutel und Filter setzen sich langsam zu und beeinflussen das Saugergebnis. Leider nehmen viele Haushalte die regelmäßige und gründliche Reinigung des Gerätes nicht ernst. Das Ergebnis sind frühzeitige Defekte und Ausfälle des Saugers, für den ein schneller Ersatz benötigt wird.

In den wenigsten Fällen entscheiden sich Haushalte für eine Reparatur des Geräts. Diese von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen, steht finanziell oft nicht in Relation zum Kauf eines neuen und modernen Staubsaugers. Neben der finanziellen Ausgabe sorgt der alte Staubsauger für Müll, der von Kunststoff und Metall reicht. Das Wissen hierüber führt jedoch selten dazu, dass der Sauger in regelmäßigen Abstände gereinigt wird. Hierfür fehlt im Regelfall die Zeit, zumal die Haushaltsführung selbst mühsam ist.

Moderne Alternativen zum Saugen überprüfen

Um sich gegen die genannten Probleme und das Betreiben von Saugern mit klassischem Beutel zu entscheiden, sind brauchbare Alternativen auf dem Markt. Beutellose Sauger namhafter Marken wie Dyson stehen für ein bequemeres und komfortableres Saugen. Die Handgeräte lassen sich leichter führen und mit ihrem Staubtank mit wenigen Handgriffen abnehmen und leeren. Durch diese regelmäßige Leerung bleibt der Sauger selbst sauberer, was die Lebensdauer genauso steigert wie die räumliche Hygiene.

In den Anfängen waren die Sauger mit ihrer speziellen Zyklon-Technik eine besonders hochwertige Anschaffung. Das Preisniveau hat sich mittlerweile geändert, Sauger mit dieser Technologie sind mit herkömmlichen Modellen vergleichbar. Der Blick ins Internet zeigt weitere Möglichkeiten auf, durch besondere Angebote zu sparen. Dies kann beispielsweise ein Dyson Rabattcode sein, mit dem der Kaufpreis bei einer Online-Bestellung um einige Prozent oder Euro gesenkt werden kann.

Weitere Argumente für die moderne Saugetechnik

Staubsaugermodelle von Dyson und ähnlichen Herstellern bieten mehrfache Vorteile, was die Belastung durch Abfall anbelangt. Neben der längeren Lebensdauer des Saugers durch eine vereinfachte Pflege ist der fehlende Beutel der wichtigste ökologische Beitrag. Für die Sauger entfällt ein klassisches Verbrauchsmaterial komplett, das sonst in der Herstellung und als Abfall die Umwelt belastet.

Weitere Argumente sprechen für die moderne Variante des Saugens. Mit ihren speziellen HEPA-Filtern sind die Sauger für Allergiker deutlich geeigneter als ein herkömmlicher Staubsauger. Da in zahllosen Haushalten der Oberpfalz Menschen unter Hausstaubmilben und anderen Allergenen leiden, ist die Umstellung alleine aus diesem Grund sinnvoll.

Letztlich wird für die kompakte Bauweise weniger Material benötigt, was vor allem beim Verzicht auf Metall und Plastik der Umwelt zugutekommt. Zyklon-Sauger sind ausnahmslos handgeführte Modelle, das mühsame Nachziehen eines fahrbaren Wagens entfällt. Dieser wird auch nicht mehr benötigt, da es keinen Träger für den Beutel oder eine große Kabelrolle braucht.

Mit kabellosem Saugen zu mehr Freiheit

Apropos Kabel: Auch dieses wird bei einem modernen Sauger mit Zyklon-Technik nicht mehr benötigt. Stattdessen sind die Geräte mit einem leistungsfähigen Akku ausgestattet, der sich nach dem Betrieb in der Station des Saugers wieder auflädt. Hier haben Nutzer alle Freiheiten, wann und wie die Aufladung stattfinden soll. Vielleicht lässt sich das Aufladen des Akkus mit der Energie koppeln, die hausintern über eine Photovoltaik-Anlage gewonnen wird. Saugen wird so auch im Verbrauch zu einer absolut ökologischen Entscheidung, die in finanzieller Hinsicht zusätzlich entlastet. Die Kosten für die Anschaffung eines neuen und modernen Saugers haben sich so schnell amortisiert.

Bessere Staubsaugen um weitere Maßnahmen ergänzen

Wem das Thema Umweltschutz in der Haushaltsführung am Herzen liegt, wird nicht nur auf einen neuen Staubsauger achten. Es gibt viele Anhaltspunkte, mit kleinen Maßnahmen und dem Austausch einzelner Geräte einen wertvollen Beitrag zu leisten. Im Zusammenspiel entsteht nicht nur ein ökologischer Haushalt, oft ist das Sparpotenzial bei den Nebenkosten groß. Und auch das Gewissen belohnt jede Umstellung, wenn eine echte Investition in die Zukunft geleistet wird. Dank starker Angebote und Rabatte fällt es nicht schwer, den richtigen Zeitpunkt für die Umstellung mancher Haustechnik zu finden.