Mitterteich: Anzeige wegen Starkbierfest

Mitterteich ist mit aktuell 71 Erkrankten der Schwerpunkt der Corona-Fälle im Landkreis Tirschenreuth. In öffentlichen Diskussionen und in den sozialen Medien rückt dabei immer wieder ein Starkbierfest des Burschenvereins als möglicher Auslöser in den Vordergrund. Jetzt gibt es eine erste Strafanzeige.

Dabei handelt es sich um einen Strafantrag wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen Unbekannt. Das bestätigte der leitende Oberstaatsanwalt Gerd Schäfer.

“Übrigens vermuten die Experten, das ist noch nicht endgültig bestätigt, dass der Ausgangspunkt für die hohe Infektion ein Starkbierfest gewesen ist.” Diese Aussage von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat der Anzeigenerstatter als Grundlage seiner Anzeige genommen.

Der Veranstalter des Starkbierfestes, der Burschenverein, betont, dass das Gesundheitsamt für das Fest grünes Licht gegeben hätte. Auch der Bürgermeister Roland Grillmeier stellt klar, dass es zu dieser Zeit noch überall Veranstaltungen gegeben hätte.

Die Anzeige wird jetzt dem zuständigen Sachbearbeiter zur Prüfung vorgelegt. Dies dauere zwischen einer und zwei Wochen, so der leitende Oberstaatsanwalt Gerd Schäfer. Dann ist entschieden, ob weitere Ermittlungen eingeleitet werden. (vl)