Oberpfalz TV

Mitterteich: BRK Kreisverbände üben Großschadenslage

Erstmals hat der BRK Kreisverband Tirschenreuth zusammen mit Kreisverband Weiden/Neustadt eine großangelegte Übung durchgeführt.
Mein sei bei einem Ernstfall bereits einmal aufeinander getroffen. Mit fremden Personen zusammen zu arbeiten gestalte sich also schwierig. Deshalb wolle man die Zusammenarbeit künftig vertiefen. Denn Großschadensfälle, wie eine Evakuation, die Entschärfung einer Bombe oder auch bei Umweltkatastrophen, könne ein Kreisverband alleine nicht bewältigen.

Für die erste gemeinsame Übung lautete das Einsatzschlagwort „Gasaustritt mit Explosion“. Das Szenario: Während einer Eis-Disco in der Eishalle Mitterteich ist Gas ausgetreten, es folgte eine Explosion. Vermutlich 40 bis 50 betroffene Besucher.

Bei der Übung waren rund 125 ehrenamtliche Einsatzkräfte und 20 Einsatzfahrzeuge vor Ort. Unweit der Eishalle wurde auf einer Wiese ein Behandlungsplatz errichtet, um Verletzte dort versorgen zu können. Insgesamt 31 Verletzte galt es mit Verletzungen wie Pfählungsverletzungen, Kreislaufstillständen oder Schockzuständen zu versorgen. Beteiligte die zu Fuß zum Behandlungsplatz gegangen sind sorgten zusätzlich für Aufregung.

Damit die vermeintlichen Opfer die charakteristischen Verletzungen aufweisen, hat ein Team die 20 Freiwilligen, die die Verletzten mimten, geschminkt und mit Fake-Wunden versehen. (ms)