Moosbach: Auswilderung von Kuder

Bis in die 80er Jahre galt die europäische Wildkatze sogar als ausgestorben. Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab gab es jetzt den ersten Nachweis, dass es dort so eine Wildkatze gibt. Denn Anfang März rettete Kathrin Gleißner, tiermedizinische Fachangestellte beim Tierarzt Dr. Reindl in Moosbach, die Wildkatze Kuder von der Straße. In der Tierarztpraxis lautete dann die Diagnose, Beckenbruch. Nur eine Operation konnte ihn retten. Mithilfe von Platten konnten Kuders Gelenke wieder stabilisiert werden.

Nach vier langen Monaten hieß es dann endlich für Kuder – auswildern. Doch zuerst musste er per Blasrohr betäubt werden. Innerhalb von zehn Minuten schlief Kuder ein. Und dann ging es ab in den Transporter und Richtung Tännesberg im Landkreis Neustadt an der Waldnaab – zurück in die Freiheit.

(sh)